Projekt: Kickstart in IT

Wir bieten jungen Erwachsenen IT-Bootcamps an, um in Schwellen- und Entwicklungsländern eine der wichtigsten wirtschaftlichen Branchen (IT) zu etablieren. Die Vorraussetzungen (Computer, Internetzugang) sind gering und fast überall verfügbar. Mit Partnerschaften von in Deutschland ansässigen Unternehmen sollen im Anschluss lokale Remote-Arbeitsplätze geschaffen werden sowie Innovationen von Tech-Startup gefördert werden. Wir verpflichten alle Partner-Organisationen auf ein angemessene Vergütung für vergleichbare Lebensstandards bei gleicher Arbeit sowie die Förderung von Betroffenen von Gender Inequality und/oder Diskrimierung. Das Kickstart-Projekt trägt zu den folgenden 17 Sustainable Development Goals (SDGs) bei:

Windhoek, Namibia

Im Sommer 2022 soll das erste IT-Bootcamp in Windhoek (Namibia) durchgeführt werden. Es konnten bisher 3 Partnerschaften abgeschlossen werden: VIKTORY Consulting bietet 4 IT-Bootcamp Alumnis eine Remote-Stelle in Deutschland an. Das Software Institute schenkt 12 Monate ihrer Masterclass-Subscription zur kontinuierlichen IT-Weiterbildung und bietet außerdem 4 Praktikumsplätze an. Zuletzt hat sich MCF Ventures dazu verpflichtet Alumnis, die ein Tech-Startup gründen wollen, durch Mentoring, Coaching und Funding zu unterstützen. Mindestens 50% der Coaching-Plätze von MCF Ventures sollen an Gründerinnen sowie Betroffene von Gender Inequality und/oder Diskrimierung vergeben werden. Die Partner übernehmen die Bootcamp-Kosten und ermöglichen so die kostenfreie Teilnahme.

Partner werden

und weitere Plätze im IT-Bootcamp ermöglichen.

Weitere Länder

Das Programm soll in den nächsten Jahren auch auf andere Länder ausgeweitet werden. In der Shortlist sind Sri Lanka, Kolumbien, Ruanda, Ghana und Nigeria.

Projekt: BFI Stipendium

Wir wollen ein chancengerechtes und bedingungsarmes Stipendium für Ausbildung, Studium oder berufliche Weiterbildung/Umorientierung. Berufstätige, Frauen, Flüchtlinge und Migranten werden im Auswahlverfahren bevorzugt. Zur Zeit sind leider keine Bewerbungen möglich.

Stifter

Förderverein der BFI Stiftung

Der Förderverein unterstützt die Ziele der BFI Stiftung von chancengerechter Bildung, freier und wertegeleiteter Forschung sowie Aufstieg und Wohlstand durch Innovation. Seine Mitglieder engagieren sich in den gemeinnützigen Projekten oder der Verwaltung in Stiftung und Verein.

Andreas C. O. Paech

Andreas ist Unternehmer, Programmierer und Wissenschaftler. Er studierte an den Universitäten Hamburg und Hagen Wirtschaftsinformatik, Personalmanagement und Sozialökonomie. Er promoviert über die IT-Personalentwicklung im privaten und öffentlichen Sektor. Nach 10 Jahren Berufserfahrung in der Digitalbranche als Consultant, Architekt, Projekt- und Bereichsleitung gründete er die PRGH GmbH und ist nun als Geschäftsführer tätig.

Carlos Alberto Rojas Gallardo

Carlos studierte Maschinenbau an der Universidad del Valle (Cali, Kolumbien). Nachdem er ein DAAD-Stipendium erhielt und als Austauschstudent an der TU Dresden studierte, entschied er sich für einen Master in Mechatronik mit dem Schwerpunkt Intelligente Systeme and Robotik an der TUHH. Nach 5 Jahren Berufserfahrung als Ingenieur orientierte er sich wegen der Corona-Pandemie beruflich um und ist nun als Data Scientist tätig.

Mitmachen & Kontakt

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten sich einzubringen, zu gestalten und zu unterstützen.

Ehrenamtliches Engagement

Bei uns kannst du dich flexibel "Hands-On" einbringen und die Zukunft des Fördervereines und BFI Stiftung mit deinen eigenen Ideen gestalten. Wir arbeiten remote, insofern sind alle Engagements deutschlandweit / international möglich (unser Sitz ist in Hamburg, Deutschland). Bei Interesse bitte an E-Mail mit (kurzer) Vorstellung und Motivation an Andreas.

Kontakt aufnehmen & mitmachen

Disclaimer

Sowohl die Stiftung als auch der Förderverein befinden sich zur Zeit in Gründung. Die Satzungsentwürfe werden demnächst hier veröffentlicht. Für Fragen und Rückmeldungee bitte eine E-Mail an Andreas schreiben.